Aktuelle Werke

Der Drachenjäger - Die erste Reise ins Wolkenmeer

Star Trek - Prometheus 1: Feuer gegen Feuer

Star Trek - Prometheus 2: Der Ursprung allen Zorns

Star Trek - Prometheus 3: Ins Herz des Chaos

Die Wächter von Aquaterra

Die unheimlichen Fälle des Lucius Adler 1: Der Goldene Machtkristall

Die unheimlichen Fälle des Lucius Adler 2: Jagd auf den Unsichtbaren

Die unheimlichen Fälle des Lucius Adler 3: Angriff der Automatenmenschen

Als Wes Andrews

Frontiersmen 1: Höllenflug nach Heaven's Gate

Frontiersmen 2: Blutfehde auf Alvarado


Cover "Der Drachenjäger"

Der Drachenjäger -
Die erste Reise ins Wolkenmeer
Fantasy-Roman
Bernd Perplies
Fischer-TOR, Jul. 2017
ISBN: 978-3-596-29671-2
493 S., broschiert
Preis: EUR 9,99

 

 

Der Drachenjäger - FAQ

Auf dieser Seite gebe ich Antworten auf ein paar der gängigsten Fragen zum Roman.

1. Ist der Roman ein Einzelband oder eine Trilogie oder ein Mehrteiler?

„Der Drachenjäger“ ist Teil einer (aktuell zweiteiligen, aber über Band 3 wird gesprochen) Reihe, die sich mit dem Wolkenmeer als Setting beschäftigt. Daher rührt der Untertitel „Die erste Reise ins Wolkenmeer“. Allerdings sind die einzelnen Romane nur sehr lose miteinander verknüpft. Jeder Roman hat seine eigenen Hauptfiguren und erzählt sein eigenes Abenteuer. So ist auch „Der Drachenjäger“ in sich erstmal abgeschlossen und kann problemlos als Einzelband gelesen werden. Was nicht heißt, dass Figuren oder Ereignisse nicht ganz behutsam in Folgebände übernommen werden können.

2. Sind die Drachen in dem Roman eher Tiere oder intelligente/magische Wesen, wie in vielen anderen Fantasy-Romanen?

Sowohl als auch. Es gibt sehr viele „gewöhnliche“ Drachen, die mehr oder weniger intelligenten Tieren entsprechen. Allerdings existieren auch „legendäre“ Drachen, deren Macht und Fähigkeiten dem entsprechen, was man von dem Geschöpf „Drache“ als episches Ungetüm erwartet.

3. Nondurier, Taijirin, Sidhari – die Namen kommen mir irgendwoher bekannt vor ...

Das ist gut möglich. „Der Drachenjäger“ spielt auf der gleichen Welt wie meine „Tarean“-Trilogie und „Imperium der Drachen“. Allerdings ist der Roman gute hundert Jahre nach „Tarean“ und an einem bislang in keinem der früheren Werke bespielten Ort angesiedelt. Man muss die älteren Romane nicht kennen, um ihn zu lesen. Wer sie aber doch kennt, freut sich vielleicht über den einen oder anderen Verweis auf die früheren Abenteuer.

4. Lians Vater wird als Mann beschrieben, dem beide Beine fehlen. Warum kann er trotzdem herumspringen und sich mit Leuten prügeln?

So ein Romanmanuskript ist ein lebendiges Ding. Im einen Moment hat man eine Idee für eine Figur (mach Lians Vater zum hilflosen Krüppel), im nächsten folgt eine zweite, die einem besser gefällt (mach Lians Vater zu einem saufenden, prügelnden Versager). Dabei kann es passieren, dass Teile der ersten Idee im Text verbleiben, obwohl sie nicht mehr passen. Eigentlich sollte das im Lektorat ausgebügelt werden, aber wir sind alle nur Menschen. Manchmal rutscht einem was durch. Im vorliegenden Fall ein Bein. Richtig wäre, dass Lians Vater nur ein Bein abgebissen wurde, an dem er nun eine Holzprothese trägt. Deshalb kann er kein Drachentöter mehr sein, deshalb fängt er zu saufen an und verliert jede Selbstachtung. So wird er zu dem Wrack, als das er beschrieben wird - ohne völlig hilflos zu sein.

5. Warum ist das Buch nur ein Taschenbuch?

Das war eine Verlagsentscheidung. FISCHER Tor hat zu Beginn vorgehabt, seine Bücher eher im „schnittigen“ Taschenbuchformat zu produzieren, mit nur vereinzelten Paperbacks. Mittlerweile sind sie von der Politik schon wieder etwas abgerückt, aber „Der Drachenjäger“ gehörte halt zu den ersten eingekauften Projekten und trägt somit das Erbe der frühen Konzepte noch in sich.

6. Warum kosten eBook und Roman eigentlich genau gleich viel?

Das weiß ich nicht. Diese Frage kann nur der Verlag beantworten.

7. Wird es auch ein Hörbuch geben?

Aktuell sieht es so aus, ja. Audible hat die Lizenz für ein Hörbuch (Download, keine physische Auswertung) erworben. Das Hörbuch soll im November erscheinen.

zurück